Kathmandu Model Hospital

Adresse:
Kathmandu Model Hospital, P.O.Box: 6064, Exhibition Road, (Pradarshani Marg), Tel: 00977 - 1 - 4240805 / 4222450 / 4250848       

Fakten zum Krankenhaus & Geschichte:                                                                                                                                                                    Medical Director: Dr. Bharat Pradhan                 

Im Jahr 1993 wurde das Kathmandu Model Hospital als Referenzkrankenhaus für Patienten aus der Kommune mit 18 Betten eröffnet. Mit dem Umzug zum jetzigen Standort im Frühjahr 2003 konnte die Bettenkapazität von zuletzt 50 auf 130 Betten erweitert werden. Folgende Fachbereiche werden von den Mitarbeitern angeboten: Gynäkologie und Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, Chirurgie (Allgemeine, Neuro-chirurgie, Orthopädie, HNO) und ein postoperativer Service.

Der Eingang des Kathmandu Model Hospitals                                            Zugang zu den oberen Stationen

Medizinische Dienste:                                                                                                                                                                                                         Kurative Dienste: Allgemeinmedizin, Allgemeine Chirurgie, Pädiatrie, Orthopädie, Psychiatrie, Hals-, Nasen-, Ohrenarzt, Dermatologie, Neurochirurgie, Gynäkologie, Neurologie, Ophthalmologie, Akupunktur, Physiotherapie, Mundhygiene & Zahnmedizin             Diagnostische Dienste: Labor (mit Histopathologie), Radiologie, Computertomographie                                                                                   weitere Dienste: Das Krankenhaus unterhält einen 24-Stunden-Notdienst, eine Apotheke und eine Ambulanz. Der ambulante Bereich ist bis auf sonnabends täglich (auch an Feiertagen) von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.                                                                    Zahnmedizinische Dienste: Die VSOG-Zahnklinik ("Volunteer Service Oral Group" aus Japan) wurde im Jahre 1996 im Kathmandu Model Hospital ins Leben gerufen. Sie ist mit modernen Zahnarztstühlen, modernen Instrumenten, einem speziellen Raum für chirurgische Eingriffe, einer Abteilung für orale Hygiene und einem zahntechnischen Labor ausgestattet. Es werden alle Bereiche der Zahnmedizin einschließlich Mundchirurgie und Prothetik angeboten. Vorhanden ist auch ein Panoramaröntgengerät - ein Orthopantomogramm, dem einzigen seiner Art in Nepal. Neben dem klinischen Service organisiert die Zahnklinik verschiedene Programme zur Aufklärung der Bevölkerung, erwähnt seien hier zahnmedizinische Aufklärung an Schulen ("school oral health program"), kostenlose Zahnarztarbeits-einsätze ("dental camps") und zahnmedizinische Trainingsprogramme.                                                                                                  Akupunkturservice: Obwohl die Akupunktur ursprünglich nicht zu den einheimischen, nepalischen Heilmethoden zählt, wurde diese therapeutische Methode der traditionellen Chinesischen Medizin vor über 5 Jahrzehnten in Nepal eingeführt. Die nepalische Nicht-regierungsorganisation "phect Nepal" glaubt an das heilende Potential aller Systeme und versucht verschiedene Methoden miteinander zu verbinden. So werden sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich des Kathmandu Model Hospitals Akupunktur und Akupressur zur Heilung eingesetzt.

Bedeutung des Kathmandu Model Hospitals:                                                                                                                                                                    Das kommunal organisierte Kathmandu Model Hospital soll der lokalen Bevölkerung Zugang zu modernen medizinischen Diensten zu niedrigen Preisen ermöglichen. Dabei ist das Krankenhaus mit seinen medizinischen Diensten fest in die Gesundheitsversorgung der Gemeinde eingebunden und ermöglicht die Ausbildung von einheimischem, medizinischem Personal und die medizinische Aufklärung und Schulung der Patienten vor Ort.

Zukunftspläne & Zusammenarbeit:                                                                                                                                                                                          In naher Zukunft plant das Kathmandu Model Hospital den Aufbau eines akademischen Lehrkrankenhauses in der Gemeinde Kirtipur. Entsprechend unserer Möglichkeiten und der Bedürfnisse des Kathmandu Model Hospital konzentrieren wir uns auf die Vermittlung medizinischer Fachkräfte und auf die Neuanschaffung und Wartung medizinischer Geräte. Besonders dringend benötigt werden Geräte zum Aufbau einer Intensivstation, wie etwa Beatmungsgeräte, Defibrillatoren, Tuben, Schläuche sowie Instrumente zum endoskopischen Operieren. Arzneimittel spenden wir grundsätzlich nicht, nur entsprechend der WHO-Liste der notwendigen Mittel. Wer Nepalmed dies-bezüglich dennoch unterstützen möchte, informiert sich bitte unter dem Internet-Link www.difaem.de. Vielen Dank! Bitte sammeln Sie nicht einzelne Packungen. Einzig sinnvoll sind Zäpfchen und Saft bzw. Tropfen von Analgetika und Antiemetika in Dosierungen für Kinder.

Außenposten des Kathmandu Model Hospitals:                                                                                                                                                                 Das Kathmandu Model Hospital betreibt verschiedene Außenposten, um auch Teilen der ländlichen Bevölkerung eine medizinische Grundversorgung zukommen zu lassen. Im Jahr 1994 unternahmen einige Mitglieder von Nepalmed eine Besuchsreise zum Außen-posten des Kathmandu Model Hospitals in der Siedlung "Wasbang" im Distrikt "Chitwan". Zwei Tagesmärsche von der großen Überlandstraße Kathmandu-Terrai hoch in den Bergen gelegen, befindet sich Wasbang, in der es eine kleine Schule für Landwirtschaft und Ökologie gibt. Neben der allgemeinen Schulausbildung wird auch eine medizinische Grundversorgung für die Bevölkerung vor Ort geleistet. Die Nichtregierungsorganisation "phect Nepal" engagiert sich dort von Beginn an energisch in der Vermittlung medizinischen Wissens, denn das Vertrauen der eingeborenen Bevölkerung vom Stamm der "Chepangs" zu gewinnen, war für "phect Nepal" nicht einfach. Denn bis heute ist die Wahrung von Traditionen und Riten unter den "Chepangs" gängig, während man neuen Einflüssen nicht immer offen gegenüber stand. Wichtig war die Versorgung mit sauberen Wasser und der einhergehende Brunnenbau, um den hygienischen Stand in der Gemeinde langfristig zu verbessern. Mittlerweile werden vor Ort neue Gemüsearten wie Kartoffeln und Blumenkohl sowie verschiedene Getreidesorten angebaut, wodurch eine ganzjährige Versorgung mit Grundnahrungsmitteln möglich werden soll. Denn bis dato reichten die Lebensmittelvorräte der einheimischen Bevölkerung nur für cirka acht Monate im Jahr, die restliche Zeit des Jahres wurde die Ernährung hauptsächlich durch den Verzehr von Wurzeln und Kleintieren gedeckt, wodurch es zu Mangelerscheinungen kam und die Gesundheit der Bevölkerung beeinträchtigte. Da die indigene Bevölkerung von "Wasbang" Selbstversorger und völlig mittellos sind, ist die medizinische Versorgung durch das Kathmandu Model Hospital für sie kostenlos. Dennoch geht eine Vielzahl der lokalen Bevölkerung nach wie vor zum traditionellen "Wunderheiler", um ein Huhn für ihre Gesundung zu opfern. Eine medizinische Grundversorgung geht daher vor Ort einher mit Aufklärung und geduldigen Überzeugungsarbeit.

Spenden:                                                                                                                                                                                                                                    Falls Sie eine Spende für dieses Projekt geben möchten, nutzen sie bitte folgende Bankverbindung.

Geldinstitut: Volks- und Raiffeisenbank Muldental eG
Kontonummer: 5000166776
Bankleitzahl: 86095484
Verwendungszweck: Kathmandu + Ihre Adresse (Ort, PLZ, Straße) falls Spendenbestätigung gewünscht wird 
IBAN: DE67 8609 5484 5000 1667 76
BIC: GENODEF1GMV

Spenden Sie einfach, schnell & sicher mit PayPal. Bitte klicken Sie auf das obige Logo für Ihre Spende.